Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:


Der Bienenstand wurde 2012 durch Eigenleistung von Mitgliedern des Geschichts- und Museumsvereins Buchholz und Umgebung e.V. errichtet. Er ist vom Baustil her einem heidetypischen Bienenzaun nachempfunden. Das Lärchenholz für den Bau wurde dem Verein von Fred Hoffmann aus Jesteburg-Wiedenhof geschenkt. Die Tonpfannen für das Dach stammen vom Abriss eines alten Gebäudes.
Bienen sind für die Vegetation und die Erhaltung einer vielseitigen Kulturlandschaft extrem wichtig. Ziel ist es daher, die Öffentlichkeit über die für unsere Heideregion typische und traditionsreiche Bienenhaltung zu informieren. Insbesondere sollen hierüber interessierte Besucher, Schul-und Kindergartengruppen und auch mögliche neue Hobbybienenhalter kompetent informiert und beraten werden.
Die Bienenhaltung erfolgt in zeitgemäßen Beuten (Bienenwohnungen). Hierdurch ist eine dem Tierschutzgedanken folgende Bienenhaltung besser möglich als bei der historischen Korbimkerei. Die Bienenvölker werden von Vereinsmitgliedern, die auch im Buchholzer Imkerverein aktiv sind, betreut.


Ansprechpartner:
Hans Leopold 04181-33898 bzw. E-Mail
Jan-Hinrich Nebendahl 04181-942139 bzw. E-Mail
Geschichts- und Museumsverein Buchholz und Umgebung e.V.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü